11. Spieltag Kreisoberliga

SV Ilfeld

Samstag, 29.10.2016

 Ergebnis:

1:2

Torschütze:

1:2 Toni Schreiber

 

VfV Artern


Nach der knappen 1: 2 Niederlage gegen den Tabellenführer aus Artern, rutschte das Hohmann-Team, bei gleichzeitigem Unendschieden von Lipprechterode, ans Tabellenende der Kreisoberliga.

Artern begann gewohnt stark und machte von der ersten Minute Druck. In der 4. Minute gingen die Gäste bereits ins Führung . Norman Both konnte das Leder unbedrängt aus der Drehung im 5- Meterraum zum 0: 1 einnetzen.

Die Gastgeber fanden nicht ins Spiel.

Exakt 10 Minuten später nutzte Arterns Alexandro Franke einen Abpraller vom starken Torhüter Koch und vollendete zum 0: 2 ins lange Eck.

Einziges Lebenszeichen der Ilfelder war bis dato eine direktabnahme von Prokosch, die knapp übers Tor strich.

Wie aus dem nichts kam der 1: 2 Anschlusstreffer. Toni Schreiber verwandelte abermals einen Freistoß direkt. Sein Schuss ging ins kurze Eck.( 30.)

Fünf Minuten später die nächste Chance. Prokosch passte das Leder zum freistehenden Goldhammer, dessen Lupfer knapp das Tor verfehlte.

Bis zur Hz passierte nichts nennenswertes mehr.

Nach der Pause schien es, als würde Artern das Fußballspielen einstellen. So kamen die Hausherren zu immer mehr Chancen.

In der 52. Minute kam Toni Schreiber wieder zu einem Freistoß, den Gästekeeper Hübner mit den Fingerspitzen übers Tor lenkte.

In Minute 58 dann eine strittige Szene. Both überlief Toni Schreiber, der im 16er den Zweikampf suchte und dabei etwas unglücklich aussah. Arterns Stürmer kam zu Fall, der erwartete Pfiff blieb aber aus.

Ilfeld hatte kurz vor Schluss die riesen Möglichkeit den Ausgleich zu erzielen, doch Heiner Nebelung scheiterte im eins gegen eins am Gästekeeper Hübner.

 


8.Spieltag Kreisoberliga

SV Ilfeld

Samstag, 08.10.2016

 

Ergebnis:

0:1

 

LSG 80 Oberheldrungen


Ilfeld verliert gegen den Aufsteiger aus Oberheldrungen 0:1 und lässt somit wichtige Punkte liegen.

Zunächst sah es ganz und gar nicht danach aus, dass die Hausherren als Verlierer vom Platz gehen würden.

Bereits nach 4 Minuten hatte Goldhammer eine riesen Chance. Nach einer Flanke von Nebelung köpfte der Stürmer den Ball knapp am Tor vorbei. Ilfeld machte weiter Druck. In Minute 10 nutzte Predel einen Fehler der Gästeabwehr. Sein darauffolgender Schuss konnte der Keeper Bergner mit dem Fuß abwehren. Oberheldrungen wurde bis dahin nur durch Ecken gefährlich. Die Ilfelder Hinterreihe hatte große Probleme diese abzuwehren. Trotz der kleinen Probleme bei Standards, waren die Konter und Spielzüge der Hausherren effektiver, doch das letzte Quäntchen Glück und Wille fehlten zum Torerfolg. In der 30. Minuten hebelten Bischhoff und Nebelung die Gästeabwehr mit einem Doppelpass aus. Bischhoffs anschließender Schuss ging wieder knapp am Tor vorbei.

Mit einem schmeichelhaften 0:0 aus Sicht der Gäste ging es in die Pause.

Nach der HZ-Pause sahen die Ilfelder Fans eine komplett andere Heimmannschaft. Nichts der gleichen, was in HZ 1 gezeigt wurde, konnten die Ilfelder abrufen. Unsicher und fast ängstlich zeigten sich die Hausherren.

Oberheldrungen kam so in der 47. Minute zur ersten herausgespielten Chance. Der Eingewechselte Brückner fackelte vor dem Tor nicht lange und brachte einen satten Schuss aufs Ilfelder Tor, den Torhüter Koch festhalten konnte.

In der 60. Minute eine weitere Riesenchance. Gärtner setzte sich gegen die Hinterreihe der Ilfelder durch, konnte Torhüter Koch mit einem Lupfer überwinden, der aber knapp übers Tor strich. Ilfelds Spiel bestand nur noch aus Fehlpässen und reihenweise Fehlern. In der 84. Minute konnten die Hausherren dann noch ein Achtungszeichen setzen. Nach einer Ecke von Hartmann hatten Neuwerth eine Chance. Sein folgender Schuss ging ebenfalls knapp über den Kasten. Nebelung und Goldhammer ackerten im Sturm fleißig weiter, doch der finale Pass kam am Ende nicht mehr.

In der 87. Minute kam der Schock. Nach einem Abspielfehler von Albrecht eroberte Dollhopf sich den Ball im Ilfelder 16er. Er schob den Ball auf den freistehenden Brückner der ohne Mühen zum 0:1 einschieben konnte.

Trotz der Niederlage bedankt sich der SV bei den zahlreichen Fans, die Ihr Team wieder fabelhaft unterstützt hat.

HALA SVI

 


5.Spieltag Kreisoberliga

Kalbsrieth SV

Samstag, 10.09.2016

 Ergebnis:

0:1

Torschützen:

0:1 S.Goldhammer (L.Prokosch)

 

SV Ilfeld


Ilfeld siegt in Kalbsrieth mit 0:1 und holt somit den ersten Dreier in der KOL gegen eine Kyffhäuser Mannschaft. Torschütze des goldenen Tores war Steffen Goldhammer, der seine Torflaute somit beendet. 

Ilfeld tat sich Anfangs schwer, brauchte zunächst etwas Zeit sich zu stellen und zu ordnen. Nach einigen Minuten hatten Nebelung, Predel und Goldhammer die ersten Chancen. Die Hausherren lauerten auf Konter. Einige Konter über Körlin, Schracke und Heyser konnte der starke Schlussmann Koch vereiteln. Es war ein sehr kampfbetontes Spiel bei tropischen Temperaturen. In Minute 37 dann der goldene Treffer. Einen Konter über Predel, landete bei Prokosch, der den Ball in mitten des 16ers spielte. Goldhammer konnte mit einem Rutscher den Ball über die Linie drücken.

Bis zur Pause passierte nichts mehr.

Nach der Hz stellten die Gastgeber um und drückten auf das Ilfelder Tor. Wieder konnte Koch die Schüsse von den Kalbsriether Vorderleuten abwehren. Ilfeld kämpfte sich bis zum Schluss durch die Partie und gewann nicht unverdient. Die Ilfelder wünschen auf diesem Wege dem verletzten Spieler aus Kalbsrieth alles Gute und baldige Genesung.

Herzlichen Dank auch an die mitgereisten Fans. Vielen Dank für eure Unterstützung.

HALA SVI

 


2.Spieltag Kreisoberliga

SV Ilfeld

Sonntag, 27.08.2016

 Ergebnis:

1:1

Torschützen:

1:1 P.Hartmann (FE.)

 

VfB Werther


Ilfeld holt mit einem 1:1 Unentschieden einen verdienten Punkt gegen Werther.

 

Die erste Viertelstunde verschlief die Hohmann- Elf etwas und musste sich somit erst einmal ordnen. Werther kam so bereits in der zweiten Minute zur ersten Torchance. Niels Eiselt startete einen Alleingang auf Ilfelds Torhüter Koch, der den Schuss vom Stürmer parierte. In der 15. Minute kam ein langer Ball Richtung Seiffert, der am langen Pfosten lauerte. Wieder war es Koch, der dessen Torversuch stoppte. Nach 25 Minuten kamen die Hausherren zu ihrer ersten Chance. Buschky schickte Tobias Bischhoff Richtung gegnerischem Tor. Sein Schuss ging knapp am Tor vorbei. Nun stand Ilfelds Abwehr sehr sicher und ließ bis zur Pause keine weiteren Chancen zu. 

 

In Halbzeit 2 nahmen die Gastgeber das Zepter in die Hand. Einige Angriffsversuche von Bischoff und Predel wurden leider nicht richtig ausgespielt. In der 67. Minute startete Albrecht einen Sololauf ab der Mittellinie. Sein abschließender Schuss ging ebenfalls knapp am Tor vorbei. Beide Mannschaften merkte man nun die sehr hohen Temperaturen an. Schiedsrichter Peilmann unterbrach regelmäßig die Partie für eine kurze Pause, um den Spielern und auch seinem Gespann, die Möglichkeit zu geben, den Wasserhaushalt aufzufüllen.

10 Minuten vor Schluss der Schock für die Hausherren. Der gerade frisch eingewechselte Ouedraogo stand nach einer kurzen Ecke goldrichtig und staubte zum 0:1 ab (80. min).

Ilfeld steckte diesmal aber den Kopf nicht in den Sand und bäumte sich gegen die drohende Niederlage auf. Nachdem Apel einen Lauf in den gegnerischen 16er startete, konnte er nur noch durch ein Foul gestoppt werden. Die Folge war ein verdienter Elfmeter. Patrick Hartmann nahm sich den Ball und verwandelte den Strafstoß zum hochverdienten 1:1 Ausgleich.

Vielen Dank auch heute an die zahlreichen Zuschauer, die bei den tropischen Temperaturen den Weg in die Südharzsportstätte fanden.

HALA SVI

 


2.Spieltag Kreisoberliga

SV Ilfeld

Sonntag, 14.08.2016

 Ergebnis:

2:1

Torschützen:

1:0 B.Berkefeld (Eigentor)

2:0 H.Nebelung (T.Schreiber)

 

SV RW Kraja 


Nach der bitteren Auftaktniederlage gegen Oldisleben in der jungen Saison, erwartete das Hohmann-Team den Derby-Gegner aus Kraja in der heimischen Südharzsportstätte. Kraja konnte in der Vorwoche gegen Aufsteiger Bleicherode ein 1:1 erringen. 

 

Die Gäste übernahmen von Beginn an das Zepter, wie auch schon in der abgelaufenen Saison im drittletzten Punktspiel. Doch die Gastgeber wollten sich diesmal dagegen stemmen. Torwart Nils Koch erwischte heute einen super Tag und zeigte mit vielen guten Paraden, dass er zurecht und unangefochten die Nummer 1 im Ilfelder Tor ist. Trotz alledem musste Trainer Hohmann auf einige Spieler verzichten. Neu hinzugekommen ist Verteidiger Hartmann, der seine Rotsperre nun abgesessen hatte. Ilfeld's Offensive um Nebelung, Goldhammer und Predel lauerten auf Konter. Der erste Treffer für die Gastgeber erzielte aber der Torhüter von Kraja. Nach einem Konter flankte Tobias Neuwerth den Ball Richtung Gästegehäuse. Torhüter Berkefeld konnte den ankommenden Ball nicht festhalten, somit rutschte er ihm durch die Hände. 1:0 für Ilfeld (8. Min). Die Gäste versuchten es weiter spielerisch, doch die Ilfelder Abwehr stand heute sehr gut und ließ keine Chancen zu. Bereits eine Minute später ein weiterer geglückter Konter. Albrecht spielte den Ball aus dem Halbfeld über die Abwehr der Gäste auf Nebelung, der den Ball direkt über den Torhüter zum 2:0 ins Tor lupfte (9.min). Kraja zeigte sich nicht sonderlich geschockt und rannte spielerisch weiter gegen die gut organisierte Abwehr um Toni Schreiber an. Doch auch Ilfeld zeigte sein spielerisches Können. Nach Vorarbeiten von Tom Schreiber und Hartmann, hatte der meist allein stehende Predel kein Glück beim Abschluss. 

 

In der zweiten Halbzeit spielten 20 Minuten nur die Gäste aus Kraja. Zahlreiche Schüsse von Gerlach, Pflieger und Hermanns konnte Torhüter Koch sehenswert parieren und hielt somit seine Mannschaft auf der Gewinnerstraße. Es war einfach kein Durchkommen für Kraja möglich. In der 87. Minute gelang Andre Gelach mit einem direkt verwandeltem Freistoß der 2:1 Anschlusstreffer. In der folge aber das gleiche Bild, Kraja spielte und Ilfeld konterte. Bischoff und Nebelung hatten jeweils Hochkaräter auf dem Fuß, doch ihre Chancen konnten wie so oft nicht verwertet werden. Mit starker kämpferischer Leistung und auch keines Falls unverdient, konnten die Ilfelder ihren ersten Dreier in der jungen Saison einfahren. 

 

Bei der 2. Mannschaft lief es weniger erfreulich. Das Obenhaupt/Bornemann-Team musste eine 0:11 Klatsche von Bielen II hinnehmen und bleibt leider somit noch ohne Punktgewinn in der 1. Kreisklasse. 

Vielen Dank auch an dieser Stelle für die zahlreiche Unterstützung der Fans, die zum heutigen Sonntag, den Weg in die Südharzsportstätte fanden.

HALA SVI

 


1.Spieltag Kreisoberliga

VfB Oldisleben

Sonntag, 07.08.2016

 Ergebnis:

4:1

Torschützen:

0:1 H.Nebelung (M.Predel)

 

SV Ilfeld


Ilfeld muss eine derbe Niederlage hinnehmen. Oldisleben schickt die Randharzer mit 4:1 zurück in den Südharz.

 

Die erste Halbzeit begann für das Neu-Formierte Hohmann-Team nach Maß. Nach kurzer Abtastphase konnte Nebelung die Gäste nach 12 Minuten in Führung bringen. Markus Predel erlangte mit klasse Einsatz den Ball im Mittelfeld. In der jetztigen 3 zu 3 Situation passte Predel zu Nebelung, der eiskalt ins lange Eck einschob. Die daurauffolgenden Minuten gehörten klar den Ilfeldern. Apel bediente im Minutentakt Predel, Nebelung und Goldhammer. Der zweite Treffer, bis dato hoch verdient, wollte einfach nicht gelingen. Allein Predel hatte zwei Hochkaräter die seine Mannschaft und deren Fans jubeln lassen müssten. Oldisleben hatte in der Nachspielzeit der ersten Hälfte ihre einzige Chance, die Ersatzkeeper Diener hervorragend parierte.

In der zweiten Hälfte ein vollkommen anderes Bild. Ilfeld ließ sich hinten reindrücken, Oldisleben agierte mit langen Bällen. In den Minuten 57, 61 und 82 zerlegten die Gastgeber mit den exat gleichen Situationen die Gäste. Jeweils ein langer Ball segelte vor das Tor von Diener. Bergner und Cepa waren die Abnehmer und köpften zum 1:1, und 3:1 ein. Beim 2:1 konnte der Stürmer nur durch ein Foul von Toni Schreiber niedergestreckt werden. Den folgenden Strafstoß verwandelte Kette. Der Ilfelder Hintermann Diener war machtlos. In Spielminute 86. machten die Oldislebener den Deckel drauf. Einwechselspieler Koch wurde in Szene gesetzt, sein Alleingang konnte zwar vor dem Tor gestoppt werden, doch der Ball kullerte zum 4:1 Endstand ins Tor.

Fazit: Nach sehr guter ersten Halbzeit konnten die Ilfelder ihre Leistung in Hz zwei nicht bestätigen. Mangelnde Chancenauswertung, eine ebenfalls völlige ausgewechseltes Schiedsrichtertrio (hinsichtlich der vorerst sehr guten Leistung in Durchgang eins) und am Ende der fehlende Wille führten zur durchaus zu hohen, aber nicht ganz unvedienten Niederlage.

Am kommenden Wochenende bestreiten die Männermannschaften ihre Heimspiel in der Südharzsportstätte. Bielen II und Kraja werden bei den Teams die Gegner sein. 

HALA SVI

 

 

1.Mannschaft Kreisoberliga

2. Mannschaft 1.Kreisklasse


Niederlassung Nordhausen
Niederlassung Nordhausen

Niederlassung Nordhausen
Niederlassung Nordhausen